Deutsche Gesellschaft für Arterioskleroseforschung e.V.

Biomarker der kardiorenalen Achse

Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,

die pathophysiologischen Verbindungen zwischen Erkrankungen des Herzens und der Niere rücken weiter in den Blickpunkt des wissenschaftlichen Interesses. Ihr Verständnis wird auf der konsequenten Anwendung
systembiologischer Ansätze beruhen. Die Kooperation zwischen der Deutschen Diabetes Dialyse (4D) – Studie und die Ludwigshafen Risk and Cardiovascular Health (LURIC) Study bildet diese Entwicklungen ab. Auch noch mehr als 20 Jahre nach dem Beginn beider Studien ergeben sich viele wissenschaftliche Interaktionen zwischen den beteiligten Wissenschaftlern.

Die Tagung «Biomarker der kardiorenalen Achse» wird es auch im Jahr 2018 zum Ziel haben, den neuesten Stand der Biomarker-Forschung an den  Schnittstellen zwischen Kardiologie, Nephrologie, Labormedizin und angrenzenden Disziplinen zu behandeln.

Erstmals im Jahr 2018 bieten wir in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Firma Olink Proteomics, Uppsala, Schweden, am Mittwoch, den 17. Januar 2018, ein Satellitensymposium zum Thema Einsatz des Proximity Extension Assay (PEA) in der Biomarker Forschung an. Die Teilnehmerzahl dieser Veranstaltung ist begrenzt. Wir bitten daher um frühzeitige Anmeldung.

Wir hoffen, mit diesem Programm Ihr Interesse zu wecken und würden uns über viele Teilnehmer und gute Diskussionen freuen.

Prof. Dr. med. Christoph Wanner
Prof. Dr. med. Winfried März
Prof. Dr. med. Bernhard K. Krämer

 

Hier geht’s zur Anmeldung.

 

Veranstaltungsort:

Deutsches Zentrum für Herzinsuffizienz
Universitätsklinik Würzburg
Am Schwarzenberg 15, Haus A15
97078 Würzburg

Information

Dieser Artikel wurde am 27.11.2017 in der Kategorie Aktuelles veröffentlicht.