Deutsche Gesellschaft für Arterioskleroseforschung e.V.

Symposium – Biomarker der kardiorenalen Achse

Einladung zum Symposium Biomarker der kardiorenalen Achse

am 16./17.01.2015 in Mannheim

Noch immer ist annähernd die Hälfte aller Todesfälle auf Erkrankungen des Herzens oder der Gefäße zurückzuführen. Die Forschung der letzten Jahrzehnte hat eine Vielzahl von Risikofaktoren identifiziert und wirksame therapeutische Ansätze hervor gebracht. Neben vielen anderen prospektiven, epidemiologischen Studien hat die Ludwigshafen
Risk and Cardiovascular Health (LURIC) – Studie dazu viele Beiträge geleistet. Sie sind inzwischen in mehr als 160 Veröffentlichungen eingegangen.

Die pathophysiologischen Verknüpfungen zwischen Erkrankungen des Herzens und der Niere werden mehr und mehr in den Blickpunkt des Interesses rücken. Deren Verständnis wird auf der konsequenten Anwendung systembiologischer Ansätze beruhen. Und deshalb ist die LURIC – Studie heute zwanglos mit der Deutschen Diabetes Dialyse (4D) – Studie verknüpft, die wir vor ebenfalls mehr als 15 Jahren konzeptionell völlig unabhängig begonnen haben.

Auch viele Jahre nach ihrem Beginn liefern beide Bio- und Datenbanken wichtige Erkenntnisse zur Pathophysiologie von Herz- und Kreislauferkrankungen, die es vielleicht eines Tages möglich machen werden, neue Therapiemodalitäten zu definieren und zu entwickeln.

Wir wollen mit dieser Tagung eine kleine Zwischenbilanz ziehen. Wo stehen wir ? Hat sich der Aufwand gelohnt ? Was wissen wir mehr ? Und vor allem: Welche Fragen bleiben für die nächsten Generationen junger, wissbegieriger Wissenschaftler ?

Programm

Veranstalter:
D·A·CH-Gesellschaft Prävention von
Herz-Kreislauf-Erkrankungen e. V.
Schulterblatt 120
c/o MasterMedia GmbH
20357 Hamburg

Medizinische Klinik V (Nephrologie, Hypertensiologie,
Rheumatologie, Endokrinologie, Diabetologie)
Medizinische Fakultät Mannheim der Universität
Heidelberg
Theodor-Kutzer-Ufer 1-3
68167 Mannheim

synlab Akademie für Ärztliche Fortbildung
P5, 7
68161 Mannheim

Bei Rückfragen:
Wenden Sie sich bitte an die synlab-Akademie für ärztliche Fortbildung:
Telefon: 0621 43179-432
Telefax: 0621 43179-433
E-Mail: moc.balnysnull@zream.deirfniw

 

Information

Dieser Artikel wurde am 28.10.2014 in der Kategorie Kongresse veröffentlicht.